Ausstellungen

„Walk the Line“

In der Ausstellung „Walk the Line“ präsentieren wir 13 internationale, künstlerische Positionen, die uns eindrucksvoll vor Augen führen, wie facettenreich zeitgenössische Künstler*innen sich heute dem Thema Linie annähern. Auch wenn die Linie eng mit der Zeichnung verbunden ist, finden sich in der Ausstellung nicht nur zeichnerische Arbeiten auf Papier, sondern auch Collagen, Malerei und Skulptur. Gemeinsam ist allen, dass sie sich auf sinnlich-haptische Weise einem der wichtigsten Gestaltungselemente der Bildenden Kunst genähert haben.

„Minimal! Die Reduktion in der Malerei“

ist die vierte Ausstellung der Kunstreihe We.Do.Art. der Sozietät Schalast / Law / Tax die Strelow und Walter kuriert haben. In der internationalen Gruppenausstellung werden Arbeiten der Künstler*innen Felix Becker (DE), Arvid Boecker (DE), Irene Grau (ES), Mathias Kessler (AT/USA), Luis Lizardo (VE), India Serena (VE) und Leslie Smith III (USA) gezeigt. Die Ausstellung widmet sich zeitgenössischen, künstlerischen Positionen, die von der Minimal Art der 1960er und 1970er Jahre beeinflusst sind, diese Ansätze aber weiter entwickeln und über die Ästhetik des Minimalismus hinausgehen.

„Essential Reduction“

In der Ausstellung Essential Reduction, wurden vom 13.11.2020 bis zum 28.02.2021 in den Räumen der Galerie Heike Strelow Arbeiten von Künstlern gezeigt, die das Thema der Reduktion in der Kunst in Form von Zeichnung, Malerei und Skulptur umsetzen. Teilnehmer der internationalen Gruppenausstellung waren: Felix Becker, Monika Brandmeier, Katrin Bremermann (DE), Artjom Chepovetskyy, Goekhan Erdogan, Oliver Gröne, Herbert Warmuth, India-Serena, Irene Grau, Rafael Rangel, Minh Dung Vu, Mathias Kessler, Regine Schumann und Winter/Hoerbelt

„Paper Selections“

In der Gruppenausstellung „Paper Selections“ wurden vom 7. Dezember 2019 – 25. Januar 2020 Arbeiten von 14 internationalen künstlerischen Positionen auf, aus und mit Papier gezeigt. Die Ausstellung gab der spannenden Vielseitigkeit des künstlerischen Umgangs mit dem Material Papier Raum. Die Werkauswahl spannte den Bogen von reduzierten, minimalistischen Positionen über gestische Zeichnungen bis hin zu expressiven, eher malerischen Arbeiten.

„Between the Lines“

Die Linie, ist ein simples, aber hoch spannendes Gestaltungselement, mit zentraler Rolle für die Entwicklung der modernen und zeitgenössischen Kunst. Trotz ihrer minimalen Struktur hat sich die Linie in der Geschichte der Kunst als sehr vielseitig erwiesen.

Adresse

Strelow und Walter Kunst GbR
Lange Straße 31
60311 Frankfurt am Main

Kontakt

Tel: + 49 172 6769613
Tel: + 49 176 82251916
Mail: info@strelowundwalter.de

FOLLOW

Instagram
Facebook
LinkedIn